Haus mit kleinen Schönheitsfehlern - Kunde sagt aus

Haus mit kleinen Schönheitsfehlern 

Markus und Ramona träumten schon seit geraumer Zeit davon, endlich der Großstadt Hannover in Niedersachsen den Rücken zu kehren und in die Lüneburger Heide zu ziehen. Beide waren fasziniert von der herrlichen, flach hügeligen Landschaft dieser Region und den wunderbaren Farben der hiesigen Vegetation.

Vor allem aber hatten es ihnen die alten gemütlichen Häuser mit ihren Klinkersteinmauern, dem Fachwerk und den Reetdächern, die typisch für diese Region waren, angetan. Beruflich wäre ein solcher Ortswechsel für beide ebenfalls kein Problem, da Markus für ein Reiseunternehmen als Fotograf unterwegs war und Ramona als Schriftstellerin für ihre Arbeit auch nicht an einen festen Standort gebunden war.

Es hatte zwei Jahre gedauert und etliche Ausflüge in die Lüneburger Heide gebraucht, bis sie endlich ein Häuschen fanden, dass trotz seines Alters nicht allzu renovierungsbedürftig war und in ihr, doch etwas knappes, Budget passte.

Das Kleinod mit seinem Fachwerk und dem Klinkermauerwerk war mit einem tief herabgezogenen Reetdach bedeckt und hatte für die Bauweise typische, kleine Sprossenfenster. Sowohl von innen als auch von außen war das Häuschen in einem sehr gepflegten und teilweise renovierten Zustand.

Die alte Dame, die bisher darin gelebt hatte, hatte weder Kinder noch Enkel und wollte aus Altersgründen nun in ein Seniorenheim umziehen. Da sie sehr an ihrem Haus hing, war ihr die Höhe des Verkaufspreises nicht so wichtig. Vielmehr lag es ihr am Herzen, Nachfolger zu finden, die ihr Heim ebenso liebten wie sie selbst und es auch weiterhin gut in Schuss halten wollten.

Es zogen weitere fünf Monate ins Land, ehe die alte Dame in das Seniorenheim direkt in Lüneburg umgesiedelt war und Ramona und Markus ihren Umzug aus Hannover in die Lüneburger Heide bewältigt hatten.

Außer ein wenig Farbe für die Wände und hier und da einen neuen Teppich gab es für die neuen Bewohner erst einmal nicht viel zu tun und sie konnten mit ihren Habseligkeiten direkt einziehen.

Badezimmerrenovierung ohne Handwerker?

Das neue Zuhause war perfekt, nur an einer Sache störte sich Ramona sehr. Das Badezimmer, dass nur ein sehr kleines Fenster hatte, wirkte durch die alten, dunklen und mit einem Blumenmuster versehenen Fliesen wie ein dunkles Loch und wollte sogar kein Wohlgefühl in ihr hervorrufen.

Da sie jedoch für den Umzug ein Unternehmen beauftragen mussten und auch noch einige Möbel für ihr neues Heim gekauft hatten, war für eine Komplettsanierung des Badezimmers kein Geld mehr übrig. Außerdem graute Ramona vor dem Dreck und Staub die bei solch einer Renovierung anfallen würden. Und erst der Lärm! Wie sollte sie da in Ruhe arbeiten können?

Dazu kam, dass sie erst neu in die Gegend gezogen waren und sich mit den heimischen Handwerkern noch gar nicht vertraut gemacht hatten. Wie also nun an einen zuverlässigen Handwerker kommen und nicht noch bei der Suche nach einem geeigneten Handwerksbetrieb unnötigen Stress und Ärger ins Haus ziehen? Einmal ganz davon abgesehen, dass es fraglich war, wann ein Handwerker denn auch Zeit für dieses Unterfangen gehabt hätte und wie lange diese Renovierung gedauert hätte.

So versuchte Ramona dem Bad wenigstens ein etwas freundlicheres Gesicht zu geben, indem sie mit ein paar hellen Möbeln und Handtüchern zu mindestens ein paar Auflockerungen schaffte. Dennoch fühlte sie sich jeden Morgen, wenn sie das Badezimmer betrat, fürchterlich frustriert. Die düstere Atmosphäre wollte ihr sogar nicht behagen und an regnerischen Tagen brachte selbst die helle Lampe kein freundliches Licht in das Badezimmer. Ramonas Laune verschlechterte sich dadurch von Tag zu Tag, auch wenn sie sich tapfer bemühte, Markus nichts davon merken zu lassen.

Ramona und Markus überlegten immer wieder aufs Neue, wie sie diesem Raum mehr Atmosphäre und Licht einhauchen könnten. Bei ihren vielen Versuchen eine günstige und rasch umsetzbare Lösung zu finden, kamen sie nicht so recht weiter. Baumarkt und Fliesenfachgeschäft schienen für ihr Anliegen nicht die richtigen Ansprechpartner zu sein. Die Fliesen zu überstreichen wäre sicherlich eine Option gewesen, doch Markus fand den Gedanken, auch die Fugen in der gleichen Farbe wie die Fliesen zu haben, nicht sehr überzeugend.

Außerdem zweifelte er daran, dass seine Malerfähigkeiten dazu ausreichten die Renovierung fachmännisch auszuführen. Dazu kam noch, dass einige Fliesen mit Löchern oder abgeschlagenen Ecken und Rissen im Laufe der Jahre beschädigt worden waren. Dies könnte man mit einer oder zwei Lackschichten sicherlich nicht überdecken. Zwar hatten sie im Internet auch einen Anbieter für Fliesenaufkleber gefunden, aber ob diese Methode etwas taugte? Sollte eine Folie tatsächlich das scheußliche Blumenmotiv und die dunkle Farbe überdecken können? Ramona und Markus hatten da so ihre Zweifel und hatten sich deswegen nicht weiter auf der Seite von Graz Design umgesehen.

Im Laufe der Monate lernten die beiden auch andere Bewohner des schönen Orts in der Lüneburger Heide kennen, da man sich auf kleinen Festen oder in dem netten Lokal in der Ortsmitte gelegentlich traf. So blieb es nicht aus, dass man sich gegenseitig eine Einladung aussprach, um sich besser kennen zu lernen.

Dabei ist die Lösung so einfach!

Auf die Einladung von Frau König und ihrer Familie freute sich Ramona ganz besonders, da das Ehepaar König mit seinen beiden Kindern ebenfalls in einem ähnlichen Haus wie sie selbst wohnten. In den netten Gesprächen mit Frau König hatte Ramona herausgefunden, dass diese ebenfalls vor noch nicht allzu langer Zeit in das Haus eingezogen war und das es - oh Wunder - ebenfalls mit einem Badezimmer ausgestattet war, welches mit altmodischen, dunklen, geblümten Fliesen gefliest worden war. Die gute Frau König hatte jedoch stets von irgendwelchen speziellen Aufklebern gesprochen, mit denen sie dem Badezimmer neues Leben eingetaucht hätte.

Nun endlich war es soweit und der Besuch bei Familie König stand bevor! Ramona besorgte in dem Blumenladen im Ort einen wunderschönen großen Strauß Blumen und Markus ließ es sich nicht nehmen, eine gute Flasche Wein zu kaufen. Fröhlich und voller Erwartung machten sich die beiden auf den Weg.

Frau König empfing ihre Besucher freudig lächelnd schon an der Haustüre mit einem: „Hallo ihr beiden kommt herein!“ und fügte lächelnd hinzu: „Ich sehe schon, wir fangen am besten gleich einmal mit einem Rundgang durch unser trautes Heim an.“

Die Räumlichkeiten waren ähnlich freundlich und großzügig wie in ihrem eigenen Haus gehalten. Auch hier waren die Wände mit weißer Farbe gestrichen, damit die Fachwerkbalken ihrer Wirkung nicht beraubt wurden. Als dann endlich Türe zu dem Badezimmer geöffnet wurde, blieben Ramona und Markus die Münder offen. Was für ein Unterschied zu ihrem tristen und dunklen Bad!

Die Fliesen strahlten in zarten Gelbtönen und waren mit einigen dezent gemusterten Akzenten und einer passenden Bordüre nicht mehr als jene hässlich dunklen und blumigen Keramikbeläge zu erkennen.

Fragend blickte Ramona zu Frau König. Diese lächelte und erzählte ganz unbefangen davon, dass ihr anfangs der Gedanke daran, die Fliesen herausschlagen zu müssen, um sie durch freundlichere ersetzen zu können, ebenfalls Kopfzerbrechen bereitet hätte. Sie hatte lange in Baumärkten, Fliesenfachgeschäften und auch im Internet nach einer Lösung für das Problem gesucht - und war fündig geworden!

Sie erzählte ganz aufgeregt von einem Online-Shop für Fliesenaufkleber mit dem Namen Graz-Design. Irgendwie kam Ramona der Name seltsam vertraut vor. Da hörte sie schon wie Markus erwähnte, dass sie bei ihren Recherchen im Internet ebenfalls auf diesen Fliesenaufkleber-Hersteller aufmerksam geworden waren, aber nicht so recht an diese Lösung geglaubt hatten.

Markus bat höflich darum, das Bad noch einmal genauer in Augenschein nehmen zu dürfen, was ihm Herr König gerne gewährte. Um die beiden Damen einem ungestörten Schwätzchen zu überlassen, begleitete er Markus noch einmal in das Badezimmer.

Markus nahm die Fliesen im Schein der hellen Lampe noch einmal genau unter die Lupe und musste zu seinem Erstaunen feststellen, dass nichts darauf hinwies, dass die Fliesen lediglich mit einer Folie überzogen worden waren. Die Folie saß 100 % auf den Fliesen und nirgendwo schimmerte das Blumenmuster hindurch oder waren eventuelle Beschädigungen der Fliesen sichtbar.

Die Folien wirkten wie eine Lackschicht auf den keramischen Wandbelägen. Herr König berichtete lediglich davon, dass er beim Reinigen der Fliesen auch die Fugen einer gründlichen Säuberung unterzogen hatte und deren Farbe etwas aufgefrischt wurde, bevor er und seine Frau die Fliesen mit den Aufklebern bedeckten. Eine Lösung, die nur Vorteile hat:

  • Du brauchst keinen Handwerker und es entsteht kein Dreck

  • Beschädigungen an den Fliesen werden zuverlässig überdeckt

  • Die Aufkleber eigen sich hervorragend für den Nassbereich

  • Man sieht den Fliesen nicht an, dass sie mit Folie überzogen wurden

  • Die Kosten sind im Vergleich zur Komplettrenovierung durch eine Handwerker sehr gering

  • Die Fliesenaufkleber können jederzeit wieder entfernt werden

Nachdem die beiden zu den Frauen zurückgekehrt waren, wurde es noch ein recht lustiger Abend, obwohl es Ramona und Markus geradezu in den Fingern juckte, sich mit dem Thema Fliesenaufkleber intensiver zu beschäftigen.

Kaum zu Hause angekommen wurde der Computer noch einmal angeworfen und sie gaben die Kontaktdaten, die sie von Herrn König bekommen hatten, ein. Die Seite von Graz Design war schnell gefunden und so stöberten sie in den vielen Seiten des Onlineshops herum und waren über das reichhaltige Angebot angenehm überrascht.

Ramona wusste gar nicht mehr so recht wo ihr der Kopf stand. Welche Farbe sollte sie nun wählen? Muster oder keine? Sollte man einfarbige Aufkleber wählen und nur Akzente setzen oder war eine Bordüre oder gar ein Fliesenbild die optimale Lösung?

Die beiden waren schlichtweg und ergreifend ratlos und beschlossen daher bis zum nächsten Morgen zu warten, um zwecks einer Beratung bei Graz Design anzurufen.

Am darauffolgenden Tag konnte die drückende Atmosphäre im Badezimmer Ramonas Laune nicht mehr beeinträchtigen. Endlich hatten sie einen Weg gefunden, auf günstige und einfache Art dem Fliesenspiegel ein neues Gesicht zu geben.

Noch vor dem Frühstück wählten Markus und Ramona die angegebene Nummer von Graz Design, um ihrem Ziel endlich näher zu kommen.

Wir beraten Dich gerne

Die freundliche Stimme am Ende der Leitung schien von einer durchaus kompetenten Person zu kommen, die ganz gezielt Frage um Frage stellte.

Nach nur wenigen Minuten kamen alle zu dem Schluss, dass der Fliesenspiegel im Bad seine beste Wirkung erlangen würde, wenn man ihn einfarbig mit einigen Akzenten gestalten würde.

Da Ramona ganz besonders die Stimmung eines nebligen Herbsttages liebte, der zu einem schönen Sonnentag zu werden versprach, wurden für die Fliesen hellgraue Aufkleber in der Größe 15,1x 15,1 cm gewählt. Um die Farbe des Fensterrahmens und einiger dekorativer Accessoires, die Ramona eigentlich in das Badezimmer stellen wollte, in der Wandgestaltung aufzunehmen, entschieden sich Markus und Ramona noch einige Akzente mit braunen Fliesenaufklebern zu setzen.

Nun galt es nur noch die Anzahl der Fliesenaufkleber zu bestimmen, dann konnte die Bestellung aufgegeben werden.

Während sich Ramona noch mit der netten Stimme von Graz Design ein wenig unterhielt und versprach die einzelnen Arbeitsschritte durch Fotos zu dokumentieren und an Graz Design weiterzuleiten, zählte Markus die Fliesen im Badezimmer. Er kam auf die Anzahl von 345 Fliesen in der Farbe Hellgrau und weitere 35 Fliesen sollten in der Farbe Braun die gewünschten Akzente setzen.

Als sich Ramona nach dem Gespräch in die Küche begab um nun endlich das Frühstück zuzubereiten, stellte sie erstaunt fest, dass das Gespräch gerade einmal 10 Minuten gedauert hatte.

Gleich nach dem die Bestellung von Ramona und Markus von der Mitarbeiterin von Graz Design telefonisch aufgenommen worden war, wurde diese eine Etage tiefer zu den Mitarbeitern der Fertigung, Jeannine und Co. weitergeleitet. Diese suchten die Fliesenfolie in den passenden Farben Hellgrau und Braun heraus, um dann mithilfe des Plotters die Fliesenaufkleber in dem Maß 15,1 × 15,1 cm passgenau auszuschneiden.

Sobald die 345 grauen und 35 braunen Fliesenaufkleber von dem Plotter ausgeschnitten worden waren, wurden diese auch schon zusammen mit einer Klebeanleitung und dem unverzichtbaren Probemuster verpackt. Das Paket sollte noch am selben Tag an den Paketzusteller DHL übergeben werden, damit die Kunden ihr persönlich zusammengestelltes Paket schon am nächsten Tag erhalten würden.

Und tatsächlich erreichte das Paket mit den Fliesenaufklebern von Graz Design Markus und Ramona schon am nächsten Tag. Da das Wochenende vor der Tür stand, entschlossen sich die beiden dazu, die freien Tage zu nutzen und sich gleich ans Werk zu machen.

An die Arbeit, mit Vergnügen!

Um die einzelnen Arbeitsschritte, die Ramona mit ihrem Fotoapparat festhalten wollte, zu dokumentieren, wurde als erstes das Badezimmer in seinem ursprünglichen Zustand inklusive seiner Einrichtung abgelichtet.

Insgesamt benötigten die beiden eine gute Stunde um sämtliche Schränke aus dem Badezimmer auszuräumen und die Fliesen einer gründlichen Reinigung zu unterziehen. Ramona bereitete es eine diebische Freude, ihren geliebten Markus bei der Arbeit zu fotografieren.

Ramona hatte sich zusammen mit ihrem Mann Markus dafür entschieden, die Fliesenaufkleber nass zu verkleben, da dies etwas unkomplizierter und schneller machbar zu sein schien, als wenn sie die Trockenverklebung anwenden würden. Allerdings mussten sie bei dieser Verklebeart eine Trockenzeit mit einkalkulieren.

Für die Nassverklebung brauchst Du nur die folgenden Hilfsmittel:

  • Sprühflasche mit Wasser und einigen Tropfen Spülmittel gefüllt

  • Rakel zum Ausstreichen der Fliesenaufkleber

  • Küchentücher und ein fusselfreies Tuch

Eifrig machten sich die beiden nach der Reinigung der Fliesen an die Arbeit.

Um eine Vorstellung von der anzuwendenden Technik zu bekommen, versuchten sie sich erst einmal an dem Probeaufkleber.

Für die Nassverklebung benötigten sie, laut der beigefügten Klebeanleitung, eine Sprühflasche die mit Wasser und einigen Tropfen Spülmittel befüllt war. Zunächst musste die zu beklebende Fliese befeuchtet werden, danach wurde der Aufkleber vorsichtig vom Trägerpapier gelöst und ebenfalls befeuchtet. Nun konnte der Aufkleber auf der Fliese positioniert werden.

Überrascht stellten sie fest, dass die Nassverklebung wirklich schnell und gut funktionierte und man auch noch kleine Korrekturen bei den Fliesenaufklebern vornehmen konnte, wenn diese nicht gleich von Anfang an richtig saßen. Nachdem der Fliesenaufkleber perfekt aufgetragen war, musste er nur noch mit dem Rakel vorsichtig von der Mitte nach außen ausgestrichen werden, damit das Wasser austreten konnte. Anschließend galt es das ausgestrichene Wasser vorsichtig mit dem fusselfreien Tuch oder Küchenpapier aufzunehmen.

Auf diese Weise bearbeiteten sie die Fliesen zügig von oben nach unten und konnten sich bald an den ersten Erfolgen erfreuen.

Wie von der Dame von Graz Design am Telefon versprochen, überdeckten die Fliesenaufkleber selbst die blumigen Motive und auch die vorher verspachtelten Bohrlöcher und Risse waren nicht mehr zu erkennen.

Nachdem etwa die Hälfte des Raumes mit den hellgrauen Fliesenaufklebern versehen war, machte Markus ein Foto von dem Bad. Die Farbkombination Grau und Braun gab dem Badezimmer eine nie vermutete Weite und ließ den Raum tatsächlich wesentlich heller und freundlicher wirken.

Nachdem die Beiden die Fliesenaufkleber vollständig aufgebracht hatten, entschlossen sie sich während der Trocknungszeit eine wohl verdiente Kaffeepause einzulegen, um dann das Resultat noch einmal zu begutachten und ein abschließendes Foto zu schießen.

Die Fliesenaufkleber hatten sich tatsächlich ohne Blasen und Falten an die Oberfläche der einzelnen Fliesen angeschmiegt und das Bad wirkte, als hätte es nie einen andern keramischen Wandbelag als jenen mit den nun grauen und braunen Fliesen gehabt. Nun war auch Ramona endlich rundum glücklich und zufrieden in ihrem schönen neuen Heim.

Dürfen wir Dich auch glücklich machen?

Wir von Graz Design freuen uns, dass wir unserer Kundin Ramona und ihrem Mann Markus mit unseren innovativen Fliesenaufklebern helfen konnten, ihr Bad in einen hellen, freundlichen und modernen Raum zu verwandeln. Wie wir von den beiden zusammen mit den uns übermittelten Fotos erfahren konnten, sind sie mit ihrer Renovierung und dem Ergebnis nun vollkommen zufrieden und glücklich. Sollte Ramona jetzt einmal schlechte Laune haben, liegt es mit Sicherheit nicht mehr an der bedrückenden Atmosphäre im Badezimmer.

Nachdem auch Du auf unserer Seite und bei dieser Geschichte gelandet bist, stehst Du mit großer Wahrscheinlichkeit vor einem ähnlichen Problem wie die Beiden und Dir gefällt der Fliesenspiegel in Deinem Bad oder Deiner Küche nicht, oder ist Dir zu langweilig geworden.

Sicher sind Dir die Arbeit und der Dreck, der bei einer herkömmlichen Erneuerung der Fliesen entstehen würde, ein Graus und Du legst keinen Wert darauf, Dich mit Handwerkern herumärgern zu müssen. Oder Dein Vermieter ist von der Idee einen Fliesenspiegel unwiderruflich mit einer Lackschicht deinen Vorstellungen anzupassen oder gar komplett zu erneuern nicht gerade begeistert.

Für all diese Hürden haben wir von Graz-Design eine Lösung für Dich parat!

  • Die Kosten sind viel geringer als bei einer kompletten Erneuerung des Fliesenspiegels

  • Es entsteht kein Dreck

  • Die Fliesenaufkleber lassen sich auch nach Jahren wieder rückstandslos entfernen

  • Eine große Auswahl an Farben, Mustern und Motiven

  • 30-Tage-Rückgaberecht mit Geld-zurück-Garantie

  • Die Fliesenaufkleber werden passgenau zugeschnitten

  • Jeder Bestellung wird ein Probeaufkleber und eine Klebeanleitung beigefügt

Darum zögere nicht weiter und lass Dich von den vielen Farben, Mustern und Motiven unserer Fliesenaufkleber inspirieren.

Sie lassen sich bei Bedarf wieder vollkommen rückstandslos entfernen, so dass Du bei einem Auszug den Fliesenspiegel wieder in seinem ursprünglichen Zustand zurücklassen kannst. Sollte sich Dein Geschmack einmal verändern, kannst die die Fliesenaufkleber auch jederzeit durch neue ersetzen.

Solltest Du Fragen haben, eine Beratung wünschen oder Dir bei Deiner Entscheidung einfach nicht sicher sein, kannst Du uns gerne anrufen oder uns per Mail ein paar Bilder von Deinem Bad oder der Küche zusenden.

Unser Beraterteam nimmt sich dann gerne Zeit für Dich, um Dir mit Rat und Vorschlägen zur Seite zu stehen, damit auch Du aus Deinem Bad eine Wellnessoase und aus Deiner Küche einen Raum mit einer einmaligen Atmosphäre machen kannst. Außer ein paar Gerätschaften wie einer Sprühflasche und einem Rakel benötigst Du kein weiteres Werkzeug und musst auch kein Fachmann sein.

Du kannst Dir die Farbe der Fliesenaufkleber individuell nach Deinen Vorstellungen und Wünschen zusammenstellen, um entweder den gesamten Fliesenspiegel neu zu gestalten oder mit einzelnen Fliesenbildern und Wandtattoos dem Badezimmer oder dem Küchenfliesenspiegel eine neues Gesicht zu geben.

Sollte das Maß Deiner Fliesen nicht mit den angegebenen Maßen unserer Fliesenaufkleber übereinstimmen ist das kein Problem, da wir dank unserer modernen Plotter auch individuelle Zuschnitte ermöglichen können. Ruf uns einfach an und wir helfen Dir!

Solltest du an Deiner Bestellung noch etwas ändern wollen, ist auch das kein Problem, da wir Dir ein 30-tägiges Rückgaberecht mit Geld-zurück-Garantie gewähren. Damit hast Du, wie auch all unsere anderen Kunden, bei Deiner Bestellung die größtmögliche Sicherheit.

Lass Deiner Begeisterung freien Lauf und schaue Dir unsere breite Produktpalette in aller Ruhe an. Wir von Graz-Design sind überzeugt, dass auch Du die passende Lösung für Deine Fliesen im Bad oder der Küche finden wirst!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.